Die häufigsten Formen der Immobilienfinanzierung in Österreich

Du spielst mit dem Gedanken dir eine eigene Immobilie zuzulegen? Erstmal herzlichen Glückwunsch zu dieser, großen wichtigen Entscheidung! Das Kaufen einer Wohnung ist natürlich nichts, was man am laufenden Band macht und naturgemäß geht es dabei um größere Summen Geld. Diese Summen überschreiten oftmals das, was der Kontoauszug als Guthaben ausweist. Dies bedeutet allerdings nicht, dass der Traum von den eigenen vier Wänden auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Wohnungen können finanziert werden - und zwar auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen. Wir werden dir hier einige dieser Möglichkeiten vorstellen, um dir zu helfen die für dich passende Finanzierungsmöglichkeit zu finden.

Bauspardarlehen

Beim Bausparkredit gibt es einen festgeschrieben Zinssatz, der sich über die gesamte Darlehenslaufzeit nicht verändert. Um Anspruch auf diese Kreditform zu haben, muss im Vorhinein ein Bausparvertrag abgeschlossen werden. Sobald du die vereinbarte Mindestansparung erfüllt hast, stellt dir die Bausparkasse die vereinbarte Summe für einen festgelegten Zeitraum zur Verfügung. Innerhalb der Laufzeit bist du als Kreditnehmer dann verpflichtet den Kreditbetrag inklusive der Zinsen zu entrichten. Wie hoch der Kreditzins ausfällt hängt einerseits von der Gesamtbelastung, andererseits auch von der Länge der Laufzeit ab. Die Höchstsumme, die von Banken über einen Bausparkredit vergeben wird, beträgt momenten 220.000 Euro pro Person (mit hypothekarischer Besicherung). Diese Finanzierungsvariante hat dein interesse geweckt? Wir verraten dir wer überhaupt ein Bauspardarlehen beantragen darf und alles was du sonst noch dazu wissen solltest.

An diese vier Bausparkassen kannst du dich in Österreich zwecks Bauspardarlehen wenden:

  • Raiffeisen 
  • S-Bausparen
  • Wüstenrot
  • Start:bausparkasse

Hypothekendarlehen

Für Wohnobjekte die höhere Kreditbeträge erfordern, bieten viele Banken ihren Kunden ein Hypothekendarlehen an. Dabei wird das zu finanzierende Haus oder Grundstück mit einer Hypothek (oder auch Grundpfandrecht)  belastet. Das entsprechende Wohnobjekt dient als Sicherheit, falls die Kreditraten beispielsweise nicht rechtzeitig überwiesen werden. Sollte das geschehen, steht der Bank das Pfand vorrangig zu und die Immobilie wird zur Tilgung freigegeben. Im schlimmsten Fall findet dann Im Zuge der Tilgung eine Zwangsversteigerung statt. Leider wird hier meist nur ein geringer Verkaufspreis erzielt und der Kreditnehmer bleibt schlussendlich auf der Differenz seines Darlehens. Damit genau das nicht passiert, wird bei der Vergabe eines Hypothekendarlehens sehr genau auf die Bonität und die für die Hypothek vorgesehene Immobilie (Baujahr, Bauweise, Ausstattung) des Antragstellers geachtet.

Die durchschnittliche Laufzeit dieser Finanzierungsform beträgt im Durchschnitt 15 bis 25 Jahre. Es steht die Möglichkeit eines variablen oder fixen Zinssatzes zur Verfügung: Unterschieden wird zwischen dem Tilgungsdarlehen, bei dem jeden Monat ein bestimmter Betrag im Rahmen einer konstanten Rate gezahlt wird und dem Festdarlehen. Bei zweiterem wird in Kombination mit dem Darlehen eine Lebensversicherung abgeschlossen. Ihr Zweck ist es am Ende, also zum Auszahlungszeitpunkt, das Darlehen vollständig  zu tilgen. Wie auch bei den anderen Kreditformen, empfiehlt sich auch hier eine gewisse Eigenkapitalquote mitzubringen. Beim Hypothekendarlehen sollte diese sogar 20-50% der Darlehenssumme betragen. Meist wird die geliehene Summe nicht auf einmal ausgezahlt, sondern erst mit fortschreitendem Bauerfolg.

Annuitätendarlehen

Eine bei den Österreichern sehr beliebte Option, um das neue Eigenheim auf raschem Weg zu finanzieren, ist das Annuitätendarlehen. Es ist das am öftesten abgeschlossene Darlehen für Immobilien und eignet sich für langfristige Finanzierungsvorhaben. Der Kreditnehmer zahlt der Bank über die Jahre konstante Raten (bestehend aus einem Zins- und Tilgungsanteil) zurück, die sich üblicherweise aus vierteljährlichen oder monatlichen Zahlungen zusammensetzen. Abgeschlossen werden kann das Darlehen mit einem fixen oder variablen Zinssatz mit einer Laufzeit bis zu 30 Jahren. Es ist üblich im ersten Jahr 1% der Tilgungssumme zu begleichen. In den darauf folgenden Jahren steigt die Tilgungssumme dann konstant an. Auch beim Annuitätendarlehen, welches eine Variante des Hypothekendarlehens ist, ist eine Hypothek als Sicherheit für den Kredit in das Grundbuch einzutragen. In “Das Annuitätendarlehen - einfach erklärt” erhältst du ausführliche  Informationen zu dieser Finanzierungsform.

Wohnbauförderung

Bei der Wohnbauförderung handelt es sich um ein österreichisches Förderprogramm, bei dem verschiedenste Wohnbauvorhaben finanziell unterstützt werden. Die Wohnbauförderung wird von den Bundesländern separat verwaltet. In Wien haben die Bürger die Möglichkeit für folgende Vorhaben bei der MA 50, zuständig für Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle in wohnrechtlichen Angelegenheiten, einen Antrag zu stellen:

  • Neubauprojekte
  • Sanierungen
  • Ausbauten
  • Vorhaben zur Nutzung erneuerbarer Energien

Je nach Höhe des Einkommens und Anzahl der Familienmitglieder, wird die Förderungssumme ausfallen. Außerdem kann das Land Wien auch Eigenmittelersatzdarlehen oder Ein-Prozent-Landesdarlehen zur Wohnraumfinanzierung unter anderem für Eigentumswohnungen gewähren. Ziel dabei ist, den Erwerber einer geförderten Wohnung bei der Finanzierung von Baukosten und Grundkosten zu unterstützen.  Auch hierfür kann ein Antrag gestellt werden, wofür als ersten Schritt ein Beratungstermin beim Wohnberatungszentrum der Bank Austria vereinbart werden muss. Mach dich auf wien.gv.at schlau zum Thema Wohnbauförderung. Durch das JungwienerInnen-Darlehen haben auch Einzelpersonen seit Jänner 2016 die Chance auf ein Grundkostendarlehen der Stadt Wien.

Diese Seite verwendet Cookies von Erst- und Drittanbietern, um dir ein großartiges Nutzererlebnis zu bieten, Besucher zu erfassen und dir personalisierte Ergebnisse anzuzeigen. Indem du Findheim nutzt, stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Um mehr über Cookies und wie du sie verwalten kannst zu erfahren, sieh dir unsere Cookie-Richtlinie an.