Betriebskosten berechnen leicht gemacht

Wer eine Wohnung kauft, muss auch die monatlichen Belastungen bedenken – darunter fallen auch die Betriebskosten.

Diese umfassen beispielsweise:

  • Wasser- und Abwassergebühr
  • Müllabfuhr
  • Stiegenhauspflege
  • Versicherungen (Feuer-, Haftpflicht-, Sturmversicherung, etc.)
  • Aufzugswartung oder die Grundsteuer

Mit untenstehender Formel lässt sich der ungefähre monatliche Betriebskostenanteil berechnen. Allerdings muss der Wohnungseigentümer bzw. bei Erstbezug der Bauträger dem Kaufinteressenten eine Betriebskosten-Abrechnung bzw. –Schätzung vorlegen.

Übrigens: Energie- und Heizkosten fallen nicht unter Betriebskosten, diese sind von jedem Wohnungseigentümer individuell zu tragen.

Beispiel: Gesamtnutzfläche Mehrparteienhaus: 657,5m2

Wohnung 1 45,20m2
Wohnung 2 73,80m2
Wohnung 3 120,10m2
Wohnung 4 55,60m2
Wohnung 5 160,20m2
Wohnung 6 67,30m2
Wohnung 7 75,80m2
Wohnung 8 59,5m2

Wohnung 2: 73,80 x 100 = 7380 : 657,5 = 11,22% = Betriebskostenschlüssel für Wohnung 2

Diese Seite verwendet Cookies von Erst- und Drittanbietern, um dir ein großartiges Nutzererlebnis zu bieten, Besucher zu erfassen und dir personalisierte Ergebnisse anzuzeigen. Indem du Findheim nutzt, stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu. Um mehr über Cookies und wie du sie verwalten kannst zu erfahren, sieh dir unsere Cookie-Richtlinie an.